Chefredakteur der RT: Estland ist für die Mitarbeiter von Sputnik der schlechteste Ort Europas.

Anfang November beschuldigte der Inhaber des Netzwerkes Sputnik und Chefredakteur von Russia Today (RT) Estland der systematischen Diskriminierung der Mitarbeiter von Sputnik und ferner auch von RT und fügte hinzu, dass Estland für diese Mitarbeiter das schlechteste Land alles europäischen Staaten sei, um dort zu arbeiten.

Ein Streicheln und ein Klatsch gleichzeitig.

Letzte Woche in den Kreml-Propaganda-Medien: Ein überraschend weit verbreiteter Artikel über Estlands positive Seite und die jüngsten Propaganda-Angriffe auf Denkmäler aus dem Zweiten Weltkrieg.

Junge Putin-Fans skandierten vor der estnischen Botschaft in Moskau wieder ihre Losungen

Eine am Freitag stattgefundene Demonstration einer Jugendorganisation der russischen Regierungspartei erinnert uns an die Ereignisse des Jahres 2007.

Volksinitiative von Propastop in den Zähnen der Russia Today

Die deutschsprachige Ausgabe der Russia Today hat die Volksinitiative von Propastop angegriffen.

Die Medien des Kremls bezeichneten die Schließung des Tallinner TV als Russophobie.

Die russischen Propagandamedien haben die Schließung der TTV als Diskriminierung eines russischen Medienkanals präsentiert. Zudem wurden auf dieses Thema auch alte Fake-Nachrichten gepfropft.

Estnische Kinder im Propagandacamp des Kremls

Aus Estland stammende Kinder haben in Russland am Camp „Orljonok“ teilgenommen, wo sie die militärisch-patriotische Erziehung des Ostnachbars genießen konnten.

Ein estnischer Minister arbeitet mit dem Propagandakanal von Putin zusammen

Das Interview von Mart Helme mit den Baltnews ignoriert die Empfehlungen, die das Kommunikationsbüro der Regierung für die Kommunikation mit den Kanälen des Kremls aufgestellt hatte.

Ein Routinepropagandafall in Kuressaare

Die Propagandamaschine des Kremls versuchte in der letzten Woche, das Beschmieren eines Denkmals in Kuressaare aufzublasen. Welche Methoden gibt es, um die Verbreitung solcher Medienereignisse zu verhindern?

In Sillamäe wurde ein Soldat in einen Propagandaskandal verwickelt.

Die von Sputnik gesammelten Materialien über Sillame wurden in den russischen Medien reichlich veröffentlicht.

Wortschöpfung- Baltophobie

Andris Lielais, ein lettischer Schauspieler und Politkommentator hat in einer Sendung des lettischen Radiosenders Baltcom den Gedanken geäußert, dass Russland heutzutage unter Baltophobie leidet.