Der Kreml bereitet sich darauf vor, die baltischen Medien einzuschränken.

Das russische Außenministerium wurde beauftragt, eine Lösung zu finden, um die schädlichen Auswirkungen der Medien baltischer Staaten zu begrenzen und der Schließung von RT-Kanälen entgegenzuwirken.

Das russischsprachige ERR reichte dem Kreml eine helfende Hand.

Das russischsprachige ERR war eines der ersten, das eine Pressemitteilung der russischen Botschaft über die Möglichkeiten der Teilnahme am Referendum am 1. Juli herausgab.

Die Pressefreiheit berechtigt nicht zu feindlicher Propaganda

Mitte April, auf dem Höhepunkt des Coronavirus, erschien die Nachricht, dass Estland drei Positionen im Pressefreiheitsindex verloren hatte und nun auf Platz 14 steht.

ERR teilt seine Neuigkeiten in kremltreuen Gruppen.

Die russischsprachige Redaktion von ERR muss aufhören, ihre Nachrichten in Gruppen zu veröffentlichen, die aktiv Materialien anti-estnischer Propagandakanäle teilen.

Russische Propagandisten kämpfen mit der Zensur im Baltikum und in der Ukraine

Russische Propagandisten formulierten ihre Besorgnis über die Zensur des von ihnen produzierten Materials in einem Bericht mit dem Titel „Zensiertes Europa 2020: Unterdrückung der Meinungsfreiheit im Baltikum und in der Ukraine.“

Es wird die Fake-Nachricht verbreitet: Ein Denkmal für die SS-Division in Sinimägede (zu Dt.: Blauberge) wurde gesprengt?

Einige Tage vor dem 9. Mai erschien auf einer unbedeutenden russischen Nachrichtenseite ein Bericht darüber, wie ein Gedenkstein für die 20. SS-Grenadier-Division in den Sinimägede (Blauberge) gesprengt wurde. Es ist eine 100 %-ige Erfindung.

Coronafrühling und der 9. Mai.

In diesem Jahr wird empfohlen, Versammlungen zum Tag des Sieges zu vermeiden. Stattdessen werden im Internet verschiedene Aufrufe für alternative Feierlichkeiten des Tages verbreitet. Propastop erstellt darüber einen Überblick. Stattdessen gibt es im Internet verschiedene Anrufe für alternative Feierlichkeiten des Tages.

Mit dem Kreml verbundene Aktivisten restaurieren Stalin unter dem Deckmantel der Wohltätigkeit.

Auf Facebook ist ein Beitrag mit einem Video von einem Sweatshirt mit dem Bild Stalins aufgefallen und es handelte sich dabei um den Verkauf dieses Sweatshirts.

Die offizielle Ankunft der Flugzeugpropaganda.

Der Social-Media-Beitrag der russischen Botschaft in Tallinn vom Dienstag lässt keinen Zweifel daran, dass die Transportflugzeuge, die Waren nach Estland liefern, für Propagandazwecke benutzt werden.

Infektion aus dem Kreml: Operation „Pinball“

Wir wissen, dass die Verbreitung verfälschter Dokumente und Briefe ein immergrüner Hit in den Werkzeugkisten der aktiven Maßnahmen des Kremls ist, aber im Bezug auf Estland hat Propastop zum ersten Mal einen Grund, darüber zu berichten.